Kritische Infrastruktur

Es wird vermehrt über den Begriff "Kritische Infrastruktur" in den Medien oder auch in Feuerwehrkreisen gesprochen. Aber was genau ist "Kritische Infrastruktur"? Wir als Feuerwehr gehören dazu, weshalb wir spezielle präventive Maßnahmen in den letzten Tagen erlassen haben.

Die Definition von Kritischer Infrastruktur lautet folgendermaßen:

"Kritische Infrastrukturen (KRITIS) sind Organisationen oder Einrichtungen mit wichtiger Bedeutung für das staatliche Gemeinwesen, bei deren Ausfall oder Beeinträchtigung nachhaltig wirkende Versorgungsengpässe, erhebliche Störungen der öffentlichen Sicherheit oder andere dramatische Folgen eintreten würden."

Die Kritische Infrastruktur wurde in neun Sektoren eingeteilt in einer Bund-Länder Arbeitsgruppe im Jahr 2009. Mit der Einteilung Kritischer Infrastrukturen in nunmehr neun Sektoren und in 29 Branchen liegt nun erstmals eine zwischen Bund und Ländern abgestimmte Grundlage für die Kooperation von Staat und Wirtschaft beim Schutz Kritischer Infrastrukturen vor.

Definition „Kritische Infrastrukturen“

Quelle Bundesfachverband der IT-Sachverständigen und Gutachter e.V.

Quelle: Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat

 

Hierbei handelt es sich um Organisationen und Einrichtungen mit wichtiger Bedeutung für das staatliche Gemeinwesen, bei deren Ausfall oder Beeinträchtigung nachhaltig wirkende Versorgungsengpässe, erhebliche Störungen der öffentlichen Sicherheit oder andere dramatische Folgen eintreten würden. [BMI, KRITIS-Strategie, 2009]

Kritische Infrastrukturen werden in die folgenden Sektoren (Branchen) eingeteilt:

- Energie (Elektrizität, Gas, Mineralöl)

- Information und Kommunikation (Telekommunikation, Informationstechnik)

- Transport und Verkehr (Luftfahrt, Seeschifffahrt, Binnenschifffahrt, Schienenverkehr,Straßenverkehr, Logistik)

- Gesundheit (Medizinische Versorgung, Arzneimittel und Impfstoffe, Labore)

- Wasser (Öffentliche Wasserversorgung, Öffentliche Abwasserentsorgung)

- Ernährung (Ernährungswirtschaft, Lebensmittelhandel)

- Finanz- und Versicherungswesen (Banken, Börsen, Versicherungen, Finanzdienstleister)

- Staat und Verwaltung (Regierung und Verwaltung, Parlament, Justizeinrichtungen, Notfall-/Rettungswesen
  einschließlich Katastrophenschutz)

- Medien und Kultur (Rundfunk (Fernsehen und Radio), gedruckte und elektronische Presse, Kulturgut,
  Symbolträchtige Bauwerke)